News

22. Januar 2013

Ausgaben der EU 27 für Rohölimporte stiegen zwischen 2005 und 2011 um 200 Mrd. $

Die Europäische Union importierte nach Angaben der DG Energy im Jahr 2005 4.510 Milliarden Barrel Rohöl. Diese Menge sank bis 2011 durch Einsparungen und den Umstieg auf erneuerbare Energie auf 3.870 Milliarden Barrel. Trotz der gesunkenen Menge stieg in diesem Zeitraum der finanzielle Aufwand der EU für Rohölimporte von 232 Milliarden $ auf 427 Milliarden $, ein Plus von fast 200 Milliarden $.

Wie hoch diese Steigerung ist, wird deutlich, wenn man sie mit dem Budget der EU vergleicht, das derzeit rund 140 Milliarden € beträgt. Bezieht man diese Ausgaben auf die Bevölkerung der EU und geht man von einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 4 Personen aus, bedeutet das pro Haushalt eine Steigerung der Ausgaben von 1.523€ auf 2.445€ – eine Steigerung von 60%. Kein Wunder, dass die EU den Einsatz von erneuerbarer Energie ausbauen will!

Weitere News