News

6. Juni 2017

Wirtschaftsfaktor Klimaschutz – Erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze

„Um die Interessen seines Landes und dessen Bürger zu schützen“ –  mit diesen Worten begründete US-Präsident Donald Trump am 1. Juni den geplanten Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Klimaabkommen von Paris. Weiterlesen

31. Mai 2017

Alte Eisen haben ausgedient – das Heizkessel-Casting NÖ

30 Prozent aller Heizsysteme in Privathaushalten sind älter als 20 Jahre. Zu viele Haushalte in Österreich heizen mit nicht mehr zeitgemäßen Geräten. Das zeigte auch dieses Jahr wieder das vom Land Niederösterreich und der Energie- und Umweltagentur NÖ veranstaltete Heizkessel-Casting, bei dem landesweit der älteste, noch in Betrieb stehende Heizkessel gesucht wird. Weiterlesen

23. Mai 2017

90 Grad – wie die Polarregionen das globale Klima beeinflussen

Sie sind die äußersten Grenzen unserer Erde, eine scheinbar unendliche Weite unwirtlichen Terrains und obwohl von entscheidender Bedeutung für das Weltklima meteorologisch unzureichend erforscht: Die Pole der Erde und ihre unmittelbare Umgebung.

Weiterlesen

23. Mai 2017

NÖ machts vor: Verbot von Ölheizungen im Neubau

Heizen mit Öl gehört endgültig der Vergangenheit an, umweltschädliche Ölheizungen müssen Platz machen für nachhaltige Systeme. Ab 2019 ist in Niederösterreich die Installation von Ölheizungen in Neubauten untersagt. Weiterlesen

23. Mai 2017

ENplus: Ein Blick hinter die Kulissen einer Qualitätszertifizierung

88 Prozent der österreichischen Pelletproduktion sind aktuell nach ENplus zertifiziert. ENplus stellt nicht nur die gleichbleibend hohe Qualität des Brennstoffs durch Fremdüberwachung sicher, sondern setzt ein System der Eigenüberwachung und laufender Dokumentation voraus. Qualitätsmanagementsysteme gibt es mehrere, doch das Alleinstellungsmerkmal von ENplus besteht darin, dass es die gesamte Lieferkette bis zum Endkundenlager umfasst. So ist auch der Pellethandel in die Qualitätssicherung einbezogen. Schlüsselkräfte und Pelletzusteller müssen sich zudem regelmäßiger Weiterbildung unterziehen.

Weiterlesen

19. Mai 2017

Womit heizen? Der KONSUMENT vergleicht Heizsysteme und ihre Kosten

Die kalte Sophie, letzte der Eisheiligen, ging am Montag weitgehend frostfrei vorüber und nach dem kalten Aprilwetter der letzten Wochen beginnt für viele der langerwartete Frühsommer. Weiterlesen

3. Mai 2017

Heizöl wieder um 23 Prozent teurer, Preise für Pellets bleiben verlässlich stabil

Der Preis für Heizöl extraleicht ist im Jahresvergleich von März 2016 bis März 2017 um 23% gestiegen. Holzpellets hingegen blieben trotz der langen Kälteperiode auf niedrigem Niveau preisstabil mit einem geringen Anstieg von nur 0,8% im Vergleich zum Vorjahr.

Weiterlesen

24. April 2017

Pelletproduktion in Österreich erreicht 2016 neues Rekordniveau

Mit 1,07 Mio. Tonnen Produktion hatte die heimische Pelletwirtschaft im vergangenen Jahr einen neuen Produktionsrekord hingelegt. Die Produktion erfolgt in insgesamt 40 Standorten, die von 28 Unternehmen betrieben werden. Diese verarbeiten Säge- und Hobelspäne zu einem qualitativ hochwertigen erneuerbaren Energieträger. Der inländische Verbrauch liegt mit 895.000 Tonnen Pellets deutlich unter der Produktion. Christian Rakos, Geschäftsführer von proPellets Austria: „Bedauerlich ist, dass die heimische Nachfrage nach Pellets langsamer wächst als die Produktion. Wenn wir unsere Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen ernst nehmen würden, müsste der inländische Verbrauch von Pellets viel rascher steigen. Dass dies nicht der Fall ist, hat viel mit dem Einfluss der Öl- und Gaswirtschaft auf die heimische Energiepolitik zu tun.“ Weiterlesen

10. April 2017

Pelletbranche startet Einlagerungsaktion 2017

Erfahrene Pelletheizer wissen: Wer im Frühjahr seinen Jahresvorrat Pellets einlagert, kann die warme Jahreszeit mit dem guten Gefühl genießen, für den kommenden Winter gerüstet zu sein und gleichzeitig die besten Konditionen beim Brennstoffkauf genutzt zu haben. Weiterlesen

21. März 2017

Über allen Wipfeln – eine kurze Geschichte des Waldes (Teil 2)

Österreichischer Wald

Österreich ist seit jeher ein Waldland. Fast die Hälfte des Bundesgebietes ist von Wald bedeckt, nämlich rund 4 Millionen Hektar. Was genau als Wald gilt, das ist im Österreichischen Forstgesetz genau definiert: Ein Wald ist mindestens 1000 Quadratmeter groß, 10 Meter breit und weist eine Überschirmung mit Holzgewächsen von mindestens 30 Prozent auf.
Über 3,4 Milliarden Bäume gibt es in Österreichs Wäldern und 65 verschiedene Baumarten – gerechnet auf die Einwohner kommen auf jede Österreicherin und jeden Österreicher 391 Bäume. Mehr als 80 Prozent davon sind in Privatbesitz.

Weiterlesen