Umwelt & Klimaschutz

Pellets – ein Beitrag zum Klimaschutz

Pellets verbrennen CO2-neutral, das heißt, sie geben nur das CO2 ab, das während des Wachstums der Bäume aufgenommen wurde. Somit wirken Pellets dem Treibhauseffekt entgegen und leisten einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Was man von Heizöl nicht gerade behaupten kann. Emittiert doch 1 Liter Heizöl ca. 2,9 kg klimaschädigendes CO2.

Das Salzburger Institut für Raumordnung (SIR) hat ein Einfamilienhaus analysiert. Welche Maßnahmen führen zu welchen Ergebnissen?

Umweltschutz

Der Ersatz alter Heizanlagen durch moderne Pelletheizungen führt auch zu einer erheblichen Reduktion von Luftschadstoffen. Beim Ersatz eines alten Festbrennstoffkessels, der mit Holz oder Kohle betrieben wurde, sinken die Emissionen beim Einbau einer Pelletheizung um 95%!
Umweltschutz bedeutet aber auch, dass bei der Gewinnung und beim Transport von Pellets nur minimale Beeinträchtigungen der Umwelt erfolgen.