Bundesförderungen für Pelletheizungen

Der Bund bietet heuer im Sanierungsscheck den "Raus-aus-Öl Bonus", eine Förderung für den Ersatz eines fossilen Heizkessels durch eine Pelletheizung in der Höhe von 30%, max. 5.000 €. Der Klima- und Energiefonds unterstützt alternativ auch den Tausch alter Holzheizungsanlagen mit einer Pauschale von 800 Euro sowie die Installation von Pelletkaminöfen mit pauschal 500 Euro.

Bundesförderungen

"Raus aus Öl" für Private 2020

Der „Raus aus Öl“-Bonus wird für die Umstellung eines fossilen Heizungssystems auf Pellets vergeben. Die Förderhöhe für den Kesseltausch beträgt 30 %, max. 5.000 Euro. Insgesamt 100 Millionen Euro stehen für die Raus-aus-Öl Förderung 2020 zur Verfügung.

Auch Projekte, die seit dem 1. 1. 2020 erbracht wurden, können zur Förderung eingereicht werden. Das Einreichverfahren erfolgt in zwei Schritten:

1. Registrierung: Damit reservieren Sie sich die Fördermittel für Ihr Projekt.
Diese ist ausschließlich online unter www.raus-aus-öl.at so lange möglich, wie Budgetmittel zur Verfüggung stehen, längstens jedoch bis 31.12.2020.

2. Antragstellung: Innerhalb von 20 Wochen nach der Registrierung. Die Heizung muss zu diesem Zeitpunkt schon fertig installiert und abgerechnet sein.

Gefördert werden ausschließlich natürliche Personen.
Förderungsfähig ist die Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle/Koks-Allesbrenner und Strom-betriebene Nacht- oder Direktspeicheröfen) im privaten Wohnbau auf ein neues klimafreundliches Heizungssystem. Gefördert wird in erster Linie der Anschluss an eine hocheffiziente Nah-/Fernwärme. Ist diese Anschlussmöglichkeit nicht gegeben, wird der Umstieg auf eine Holzzentralheizung oder eine Wärmepumpe gefördert. Die Demontage- und Entsorgungskosten für außer Betrieb genommene Kessel und Tankanlagen sind ebenso förderungsfähig.

Infoblatt "Raus aus Öl" für Private 2020 zum Download

Link zur Liste der förderfähigen Pelletkessel
Das ist keine taxative Aufzählung. Jeder Kessel, der die Kriterien des Umweltzeichen 37 erfüllt, kann gefördert werden.

Umweltzeichen 37 zum Download als pdf (0,5 MB)

Die Raus-aus-Öl-Förderung erlaubt die zusätzliche Inanspruchnahme der Länderförderungen.


Förderung für Holzheizungen

Seit 22.06.2020 kann auch wieder eine Förderung für Pelletzentralheizungen sowie Pelletkaminöfen beantragt werden.

Kriterien für die Förderung von Pelletkaminöfen
Pelletkaminöfen werden gefördert, wenn dadurch der Brennstoffverbrauch einer bestehenden fossilen Heizung oder einer alten Holzheizung mit Baujahr vor 2006 reduziert wird.

Kriterien für die Förderung von Pelletzentralheizungen
Gefördert werden neu installierte Pellet- und Hackgutzentralheizungsgeräte, die einen oder mehrere bestehende Holzheizungen mit Baujahr vor 2006 ersetzen.

Diese Fördermittel werden ausschließlich für Privatpersonen bereitgestellt.

Wie hoch ist die Förderung?

  • 500 Euro für einen Pelletkaminofen
  • 800 Euro für ein Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgerät

Details finden Sie im "Leitfaden Holzheizungen" (Link)



Die Abwicklung der Förderung des "Raus-aus-Öl Bonus" für Private 2020 obliegt über dem Klima- und Energiefonds der Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Serviceteam "raus aus Öl" der KPC.

Kontaktdaten:

Telefon 01 31 6 31 264
Fax 01 31 6 31 99264
Mail sanierung@kommunalkredit.at
Website Link zur Förderstelle KPC

Top