Lagerung von Pellets

Für die Lagerung von Pellets gibt es unterschiedliche Lösungen. Neben dem gemauerten Lagerraum im Keller sind z.B. flexibel aufstellbare Sacksilos oder Blechtanks erhältlich.

Lagerung

Die Lagerung von Pellets kann sehr flexiblel gestaltet werden: In einem umgebauten Kellerraum mit oder ohne Schrägboden, in Sackspeichern, in Blechtanks, Erdtanks oder Wochenbehältern.

Häufig wird ein Pelletlager in einem Raum im Keller eingerichtet. Je nach Art der Austragung über Saugsonden oder eine Schnecke kann ein Schrägboden sinnvoll sein, um das Lager komplett entleeren zu können.

Grafik: Windhager

Eine weitere beliebte Art Pellets zu lagern ist die Aufstellung eines Sackspeichers, auch Gewebetank genannt. Er kann im Keller oder auch im Freien (unter Dach) oder in Garagen platziert werden. Eine ähnliche Aufbewahrungslösung sind Blech- oder Stahltanks.
Erdtanks werden im Freien in den Boden eingelassen und verstellen so keine Wohnfläche, ihre Installation ist allerdings entsprechend aufwändiger.
Besonders kostengünstig sind kleine Vorratsboxen, auch Wochenbehälter genannt, die zwischen 100 bis 500 Kilogramm Pellets fassen und händisch mit Pellets aus Säcken befüllt werden. Manche Hersteller bieten Pelletkessel mit integriertem Wochenbehälter an.  

Grafik: Geoplast

Grösse des Pelletlagers

 

Die Größe des Lagerraums errechnet sich wie folgt:

Heizlast (in kW) x 0,9m3 = Volumen des Lagerraums inkl. Leerraum in m3

Das Pelletlager sollte so dimensioniert sein, dass es einen Jahresvorrat Pellets fassen kann.
Für 1 kW Heizlast wird ein Raumbedarf von etwa 0,9 m3 für das Pelletlager benötigt. Die erforderliche Grundfläche des Lagerraums erhält man, wenn man den Raumbedarf durch die Höhe des Lagerraums dividiert.

In 1,5 m3 Lagerraum kann man etwa eine Tonne Pellets lagern.

 

Beispiel zur Berechnung des Pelletlagers

 

Einfamilienhaus mit 15 kW Heizlast:

  1. Schritt: 15 kW x 0,9 m3 = 13,5 m3 Raumvolumen (inklusive Leerraum)

  2. Schritt: 13,5 m3 x 2/3 = 9 m3 effektives Lagervolumen

  3. Schritt: 9 m3 Lagervolumen : 1,5 m3 = 6 Tonnen Pellets

  4. Schritt: 13,5 m3 : 2,4 m Raumhöhe = 5,6 m2 Grundfläche
Beispiel für den Aufbau eines Pelletlagers

 

Top