Contentnavigation

Europäische Norm

Seit September 2014 regelt die weltweite Norm ISO 17225-2, welche Eigenschaften Holzpellets haben müssen. Die Norm definiert drei unterschiedliche Qualitätsklassen: A1, A2 und B. Pelletproduzenten müssen stets angeben, welche Qualitätsklasse sie produzieren bzw. an ihre Kunden liefern. Die meisten Hersteller von Pelletkaminöfen und Pelletzentralheizungskesseln für Einfamilienhäuser haben ihre Produkte für die Qualitätsklasse A1 ausgelegt. Größere Pelletkessel, etwa für Mehrfamilienhäuser oder für gewerbliche Objekte können auch mit der Qualitätsklasse A2 oder B betrieben werden.

Spezifikationen von Holzpellets für nicht-industrielle Verwendung (ISO 17225-2):

Die wichtigsten Eigenschaften von Pellets im Überblick

Die wichtigsten Eigenschaften von Pellets im Überblick

 

Um sicherzustellen, dass ein Hersteller, bzw. ein Händler tatsächlich die angegebene Qualitätsklasse liefert, wurde ein aufwändiges Kontrollsystem entwickelt – das sogenannte ENplus Zertifikat.